Schwarzer Tee, Quark & mehr

Hausmittel bei Sonnenbrand

Hausmittel bei Sonnenbrand

Egal ob schwarzer Tee, Buttermilch oder Quark bei Sonnenbrand – einige Hausmittel haben bei gereizter Sommerhaut eine lange Tradition. Doch was ist wirklich dran an diesen „Wundermitteln gegen Sonnenbrand“? Hier haben wir einige Hausmittel genauer unter die Lupe genommen. Wichtiger Hinweis: Derartige Hausmittel sollten grundsätzlich niemals als alleinige Behandlungsoption angewendet werden. Für eine gezielte Entzündungslinderung stehen geeignete, rezeptfreie Mittel aus der Apotheke zur Verfügung.

Hausmittel bei Sonnenbrand im Vergleich

Hausmittel Anwendung Effekt Hinweise Einschätzung
Nasse Tücher/ nasse T-Shirts bei Sonnenbrand Mit Leitungswasser getränkte Baumwolltücher werden auf die betroffenen Hautpartien gelegt. Bei schwerem Sonnenbrand können nasse T-Shirts getragen werden. Kühlung, Unterbrechung des Entzündungsprozesses Ein effektives und bewährtes Hausmittel bei Sonnenbrand, das als Erste-Hilfe-Maßnahme geeignet ist. Wichtig ist, dass Wasser mit Trinkqualität verwendet wird, um die Infektionsgefahr zu verringern. Smile Grün
Quark bei Sonnenbrand (auch: Joghurt) Quark oder Joghurt aus dem Kühlschrank nehmen und messerdick auf ein Leinentuch aufstreichen. Anschließend mit der bestrichenen Seite auflegen und für mehrere Stunden auf der verbrannten Haut belassen. Kühlung Quark oder Joghurt erwärmt sich mit der Zeit und „klebt“ dann regelrecht auf der Haut fest – die Entfernung kann daher etwas schwierig und mitunter auch schmerzhaft sein. Smile Gelb
Essig bei Sonnenbrand Ein Tuch wird in Essig getränkt und auf die betroffene Stelle gelegt. Angeblich schmerzlindernd und heilungsfördernd Experten raten von diesem Hausmittel dringend ab – Effekte sind nicht belegt, die Säure reizt die Haut. Smile Rot
Schwarzer Tee bei Sonnenbrand Abgekühlte Teebeutel werden auf die betroffenen Hautstellen gelegt. Entzündungshemmende Effekte aufgrund der enthaltenen Gerbstoffe Linderung möglich, aber keine wirklich effektive Entzündungshemmung Smile Gelb
Viel trinken bei Sonnenbrand Erhöhte Flüssigkeitszufuhr (z. B. Wasser, Tee) Rehydratation Bei Verbrennungen wird grundsätzlich zu einer vermehrten Flüssigkeitszufuhr geraten, so dass dies ein sinnvolles, ergänzendes Hausmittel bei Sonnenbrand ist – wobei natürlich auf diese Weise die Entzündung nicht gezielt gelindert wird. Smile Grün

Das könnte Sie auch interessieren:

Hilfe aus der Apotheke

Hilfe aus der Apotheke

Bei Sonnenbrand stehen in der Apotheke rezeptfreie Mittel zur Entzündungshemmung und Juckreizlinderung zur Verfügung.

Mehr erfahren
Tipps bei Sonnenbrand

Tipps bei Sonnenbrand

Was tun bei Sonnenbrand? Diese Tipps haben sich bewährt, wenn die Haut rot sieht.

Mehr erfahren
Sonnenbrand oder Sonnenallergie?

Sonnenbrand oder Sonnenallergie?

Ist es ein Sonnenbrand oder eine Sonnenallergie? Hier finden Sie die Symptome im direkten Vergleich.

Mehr erfahren
Special Sonnenallergie

Special Sonnenallergie

Sonnenallergie ist ein weiteres, typisches Hautproblem im Sommer. Erfahren Sie alles über Ursachen, Symptome und Behandlung.

Mehr erfahren
Produktempfehlung

Von Hautärzten entwickelt: Soventol HydrocortisonACETAT 0,5%

Von Hautärzten entwickelt:

Das innovative Cremogel von Soventol gibt es jetzt auch höher dosiert! Ideal geeignet bei akuten und besonders ausgeprägten Haut-Irritationen.

Soventol HydrocortisonACETAT 0,5% Cremogel

  • Speziell bei Sonnenbrand
  • Nimmt schnell die Rötung
  • Wirkt stark entzündungshemmend
  • Kühlt wie ein Gel, pflegt wie eine Creme
  • Ist gut verträglich
Mehr Informationen