Sonnenbrand: Behandlung

Übermäßige UV-Strahlung bleibt für unsere Haut nicht ohne Folgen. Ganz im Gegenteil. Als Akut-Reaktion stellen sich häufig Rötung, Juckreiz, Spannen und Brennen ein - Sonnenbrand! Es handelt sich dabei in aller Regel um eine Verbrennung 1. Grades (bei Blasenbildung: Verbrennung 2. Grades), die gezielt behandelt werden sollte. Denn bei einem Sonnenbrand wird die obere Hautbarriere geschädigt, mikrobielle Erreger können leichter eindringen und eine Infektion begünstigen. Umso wichtiger ist daher eine gezielte, frühzeitige Behandlung.

  • Behandlung von Sonnenbrand (Überblick)

    Behandlung von
    Sonnenbrand (Überblick)

    Wenn sich nach dem Sonnenbad Rötung, Spannen, Brennen und Juckreiz einstellen, ist schnelle Hilfe gefragt. Doch welche Sofortmaßnahmen sind bei Sonnenbrand geeignet? Welche Mittel gegen Sonnenbrand helfen gezielt gegen die Entzündung? Hier finden Sie die Antworten.

    mehr erfahren
  • Hilfe aus der Apotheke

    Hilfe aus
    der Apotheke

    In der Apotheke stehen rezeptfreie Mittel gegen Sonnenbrand zur Verfügung, die sich zur äußerlichen Anwendung bewährt haben. Das Ziel: Den Entzündungsprozess frühzeitig zu unterbrechen und die Symptome effektiv zu lindern.

    mehr erfahren
  • Wirkstoff Hydrocortison

    Wirkstoff
    Hydrocortison

    Der Wirkstoff Hydrocortison – auch als Cortisol bekannt – hat sich zur äußerlichen Behandlung von Sonnenbrand bewährt. Doch was versteht man eigentlich unter Hydrocortison genau? Wie wirkt Hydrocortison bei Sonnenbrand und wie wird die Verträglichkeit eingestuft?

    mehr erfahren
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.